über uns

17.12.2005

Eine bestechende Idee setzt sich durch

Die Entwicklung einer Idee begann am 23.04.2004 auf dem Hambacher Schloß setzte sich fort in Dreieich, Worms sowie Eisenach und fand in Neuhof am 14.01.2006 ihren Höhepunkt.

Eine Einladung für das Treffen hatten die kleinen direktdemokratischen Splitterparteien erhalten, deren Bandbreite reicht von der VVVD Virtuelle Volks Vertreter Deutschlands, die ohne jede Verfassungsänderung einfach nur Volksvertreter in Parlamente entsenden wollen, die den Willen der Abstimmungsbürger dort abbilden ohne dabei in Gewissenskonflikte zu kommen, bis hin zu DP DemokratiePUR, die eine Verfassung nach dem Schweizer Vorbild anstreben.Innerhalb dieser Bandbreite finden sich DDD Direkte Demokraten Deutschlands, die in Satzung und Programm Direktdemokratie leben wollen. Ebenfalls eingeladen LFD Liberales Forum Deutschlands, BOD BürgerOffensive Deutschlands und PA Partei Aufbruch.

06.06.2005

Name, Satzung und Programm der PERSPEKTIVE stehen !

Nach der Auftaktveranstaltung auf dem Hambacher Schloß am 23.10.2004, den Folgetagungen in Dreieich, Worms und Eisenach, Bad Honnef und Wiesbaden sind die Voraussetzungen für zwei neue Parteien DEMOKRATEN und PERSPEKTIVE mit Name, Satzung und Programm geschaffen! Doch die zusammengeführten 20 Gruppierungen haben drei Lager gebildet.

17.05.2005

Eisenacher Erklärung

In Sorge um die gesellschaftliche, wirtschaftliche und soziale Entwicklung in der Bundesrepublik haben sich nach einer Reihe von Vorgesprächen Vertreter der unten aufgeführten Parteien und Gruppierungen in Eisenach getroffen mit dem Willen, Anstoß zu geben für eine neue politische Kraft aus der Mitte der Gesellschaft. Wir möchten ein Zeichen setzen und zur Mitarbeit ermuntern. Unser Ziel ist eine nun schnell wachsende Volkspartei, die mit neuen Ideen, unverbrauchten Köpfen und alternativen Modellen Hoffnung schafft, dass positive Veränderung möglich ist.

17.05.2005

Erste Tinte in Eisenach geflossen !

Nach der Auftaktveranstaltung auf dem Hambacher Schloß und den Folgetreffen in Dreieich und Worms war es jetzt so weit: Unter der Überschrift "Eisenacher Erklärung", die -man beachte- einstimmig angenommen wurde, konnte von zwölf Gruppierungen unterschrieben werden.

05.05.2005

Programmkonzepte

Verfassungskonform mit Artikel 146 Grundgesetz (GG) verfolgt die Partei Direkte Demokraten Deutschland (DDD) den Zweck, die Verfassungen und die Politik der Kommunen, Länder, des Bundes und Europa so auszugestalten, wie es der Willensbildung der BürgerInnen entspricht, womit ein Wandel vom Obrigkeitsstaat zum Bürgerstaat eingeleitet wird.

28.11.2004

Initiative für die Bundestagswahl 24. September 2006

Die Rechte der Bürgerinnen und Bürger zu stärken und sie einzubinden in die politischen Entscheidungen ist das erklärte Ziel der direktdemokratischen Splitterparteien, die sich am 23.10.2004 auf dem Hambacher Schloß getroffen haben. Das haben sie ebenso dort beschlossen, wie den gemeinsamen Auftritt bei der Bundestagswahl 2006. Das nächste Treffen findet am 05.02.2005 in Dreieich, bei dem im Wesentlichen die Vorgehensweise abgestimmt wird:

25.10.2004

Termine

21.10.2006
Bundesparteitag DEMOKRATEN in Berlin

02.08.2004

Schluß mit Irrlehren des Staates und dem dressierten Bürger !

Kindern wird schon in der Schule gelehrt, Demokratie sei eine Errungenschaft. Später müssen die Kinder feststellen, daß hierzulande der Unterschied zur Diktatur lediglich darin besteht, daß sie in ihrem Leben ganze 10 bis 15 Mal mit einem Kreuz dokumentieren, daß sie ihre Verantwortung in die Hände von Menschen legen, die sie nicht einmal kennen.

27.06.2004

Konsensorientiertes Entscheidungsverfahren und Mehrheitsabstimmung

In unserer Demokratie haben alle BürgerInnen gleiche Rechte. Je mehr unterschiedliche Personen, was Ausbildung, Beruf, Alter, Interessen etc. betrifft, zusammenarbeiten, umso wichtiger ist es auf diese GleichbeRechtigung zu achten.

31.03.2004

Slogan für die Direktdemokraten

Auf Anregung von Peter Silbereisen suchen wir einen griffigen Slogan für unsere Partei. Schicken Sie uns Ihren Vorschlag. Wir werden die Slogans an dieser Stelle veröffentlichen:

31.03.2004

Mitglieder und Sympathiesanten

Unter dem Motto "Zeigen Sie Gesicht" lief bei Mehr Demokratie im Jahr 2002 bundesweit eine Fotoaktion. Hier finden Sie eine kleine Auswahl von Menschen aus der Region Rhein-Main für die Volksabstimmung bzw. Menschen, die Direktdemokratie unterstützen. Machen auch Sie mit. Schicken Sie uns Ihr Bild im "jpg" oder "gif" Format.

20.12.2003

Vorstand

Direkte Demokraten Deutschland (DDD)
Am Röderberg 4, 63477 Maintal

19.12.2003

Beitragstabelle

Direkte Demokraten Deutschland (DDD)

Bis sich DDD die Zustimmung (durch Wahl in ein Parlament) von Bürgern verdient hat gilt Beitragsfreiheit und die Partei finanziert sich ausschließlich durch Spenden.

Danach soll über den Enwurf der folgenden Beitragstabelle beraten und abgestimmt werden.

19.12.2003

Aufnahme-Antrag

DDD Direkte Demokratie Deutschland, 63477 Maintal, Am Röderberg 4

19.12.2003

Satzung der Direktdemokraten

§ 1 Name, Kurzbezeichnung, Sitz, Geschäftsjahr Name der politischen Vereinigung gemäß BGBl. I S. 149 ist DIREKTE DEMOKRATEN DEUTSCHLAND. Die Kurzbezeichnungen lauten "DIREKTDEMOKRATEN", "DDD" oder "3DP". Gebietsverbände tragen den Namen mit dem Zusatz des jeweiligen Gebiets. Sitz der Partei ist Maintal, Amtsgericht ist Hanau. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.